WITAJ – im Zentrum für die sorbische Sprache

Eine lebendige Sprache ist Ausdruck einer lebendigen Kultur – und ein Stück Zuhause. Sie stiftet Identität und Gemeinschaftsgefühl. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe, die sorbische Sprache zu erhalten und an die nächste Generation zu geben. Wir wollen sie fördern und in der modernen Welt weiter entwickeln. Dafür brauchen wir auch Sie, liebe Eltern, Großeltern, Pädagogen in Kindergärten und Schulen und die Förderer der sorbischen Kultur.

Wer ist das WITAJ-Sprachzentrum?

Mit WITAJ! – WILLKOMMEN! – empfangen wir jeden in der Ober- und Niederlausitz, der sorbisch sprechen möchte. Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WITAJ-Sprachzentrums haben die passenden Angebote für die Allerkleinsten in den Kindergärten, für Schüler und Erwachsene. Wir entwickeln sorbischsprachiges Unterrichtsmaterial, geben Zeitschriften heraus, und begleiten die zweisprachige Erziehung und Bildung auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. Mit unseren Projekten und unserer Jugendarbeit unterstützen wir die Menschen vor Ort.

Warum heute sorbisch lernen?

  • „…weil ich die sorbische Sprache als Kulturgut erhalten möchte.“
  • „… weil Sprachkenntnisse Türen in andere Welten und Kulturen öffnen.“
  • „…weil Sprachenlernen den Geist fördert – sowohl in jungem als auch in hohem Alter.“
  • „… weil mir Sorbischkenntnisse im Beruf nützlich sein können.“
  • „…weil mein Kind in der Kita ganz spielerisch eine zweite Sprache lernen kann – ohne dass ich zusätzlichen Aufwand habe.“

Das WITAJ-Sprachzentrum wurde 2001 als eine eigenständige Abteilung der Domowina – Bund Lausitzer Sorben e. V. gegründet. Seinen Sitz hat es in Bautzen und Cottbus. Es wird durch die Stiftung für das sorbische Volk gefördert, die Mittel des Bundes, des Freistaates Sachsen und des Landes Brandenburg erhält.