Puppentheater

 

"Pintlaschk" hat Kinder begeistert

Auf seiner Tournee durch sorbische Kindergärten und Schulen konnte der sorbische Puppenspieler Martin Krawc/Schneider wieder mehr als 800 große und kleine Zuschauer zu seinen Vorstellungen begrüßen. Für jeden von ihnen war das Spiel "Pintlaschk" ein besonderes Treffen mit Puppen und dem 75-jährigen Puppenspieler.

Die besondere Freude am Spiel und das Anwenden der sorbischen Sprache liegen Martin Schneider und seiner Mitspielerin Barbara Mark am Herzen. Das empfinden all jene, die die engagierten Spieler erleben dürfen. Mit viel Liebe arbeiten sie vor und hinter den Kulissen mit den jungen Zuschauern und wecken spontane Dialoge zwischen Kindern und Puppen. Auch wenn noch nicht jedes Kind sorbisch antwortet, so zeugen doch die Reaktionen der Zuschauer davon, dass sie die sorbischen Worte des Puppenspielers verstehen.

Die positiven Erfahrungen, die die Kinder aus den Puppentheatervorstellungen haben, ermutigen sie ganz offensichtlich, die sorbische Sprache weiter zu lernen und anzuwenden.

 

 


"Witko a paduch" (Witko und der Dieb)

Vor einigen Jahren wurde im WITAJ-Sprachzentrum das Maskottchen Witko entwickelt. Seither ist Witko den Kindern in zahlreichen Kindertagesstätten als sorbisch-sprachiger Partner bekannt. Vor allem die in diesem Zusammenhang entstandenen Lieder und kleinen Szenen, die Erzieherinnen als didaktisches Material empfohlen werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Mittlerweile kennen die Kinder Witko nicht nur in Form einer Handpuppe, sondern auch als zentrale Figur der "Lutki" und des Vorschulheftes "Mój pisany předšulski zešiwk" [Mein buntes Vorschulheft].

Seit 2001 ist Witko auch durch das sorbische Puppentheaterstück "Witko a paduch" von Hansdietrich Förster bekannt. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit dem bekannten Bautzener Puppenspieler Martin Schneider.

Am 17. März 2009 fand im Haus der Sorben in Bautzen die Premiere des Puppentheaters statt. Zu den Gästen der Erstvorstellung zählten Kinder der WITAJ-Gruppen der Kindertagesstätten "Sonneneck" Hochkirch sowie "Jan Radyserb-Wjela" und "Knirpsenland" in Bautzen. Danach folgte eine Tour des Puppentheaters durch die einzelnen Kindertagesstätten mit sorbischsprachigen Gruppen.Die Zuschauer erlebten eine spannende und vergnügliche Begegnung mit Witko und seinen Freunden, der Ente Nakanaka und der Raupe Wakawaka, die mit List und Ein-fallsreichtum den Dieb Himpak fangen und seine Beute der lieben Oma zurückbringen.

Dem Autor ist es gelungen, mit Humor eine fesselnde Geschichte zu erzählen, und in diese witzige Lieder und Verse einzuflechten. Die Kinder waren begeistert!