Lesewettbewerb

12. Lesewettbewerb

Die besten Leser kommen aus Crostwitz und Radibor

Filip Budar aus der Sorbischen Grundschule “Jurij Chěžka" Crostwitz und Marlene Jatzwauk aus der Sorbischen Grundschule “Dr. Maria Grollmuß” Radibor sind die Sieger des 12. Lesewettbewerbs, der am Sonnabend, dem 9. April 2016 in der Bautzner Smoler´schen Verlagsbuchhandlung stattfand.

Filip Budar errang den 1. Platz in der Gruppe der muttersprachlich sorbischen Schüler und Marlene Jatzwauk in der Gruppe der Schüler gemischtsprachlicher familiärer Herkunft. Insgesamt beteiligten sich die 22 besten Leser der 3. Klasse der sorbischen Grundschulen am Ausscheid.

Ziel des Wettbewerbs unter dem Motto „Bücher sind die Eintrittskarte ins Land der Fantasie“, den das WITAJ-Sprachzentrum mit Unterstützung des Domowina-Verlages durchführt, ist es, die Schüler bereits frühzeitig zum Lesen sorbischer Kinderbücher zu bewegen und ihnen den Reichtum der sorbischen Literatur nahe zu bringen.

Alle Beteiligten mussten zunächst einen selbst ausgewählten und zu Hause geübten Text vor dem Publikum lesen. Die beliebtesten Kinderbücher waren dabei jene von Jěwa-Marja Čornakec mit den Geschichten vom Fröschlein Schlapka, dem Mäuschen Pip und dem Igelchen Stachel, aber auch solcher Autoren wie Lubina Hajduk und Jurij Koch. Die muttersprachlich sorbischen Schüler lasen noch einen weiteren – unbekannten – Text aus dem Buch von Jěwa-Marja Čornakec "Zmiječk Paliwak". Auch diese Aufgabe meisterten sie hervorragend.

01020304050607080910111314151617181920212223242526272829303132333435363738394041