Ferienkurs für Kinder

Ferienkurs für Kinder, die außerhalb des sorbischen Siedlungsgebietes leben

In den Osterferien herrschte im Bautzener Haus der Sorben fröhliches Treiben. Jeden Morgen eilten 13 Schüler aus Dresden, Berlin, Zwickau, Weinböhla und anderen entfernten Orten die Treppe hinauf in unsere Bibliothek.

Dort wurden sie von den beiden Lehramtsstudenten Hanka Schmole und Michael Schäfer erwartet. Am Vormittag beschäftigten sich die Schüler mit dem sorbischen Alfabet, lasen in sorbischen Büchern, übten das Schreiben und Verstehen sorbischer Texte und sangen sorbische Lieder.

Am Nachmittag besuchten sie verschiedene sorbische Institutionen. Unter Anleitung von Andrea Paulik verzierten sie im Sorbischen Museum Ostereier. Beim Sorbischen Rundfunk durften sie ins Mikrofon sprechen und singen. Im Burgtheater erlebten die Kinder eine Vorstellung des Stücks "Ćmjeła Hana" und bewunderten im dortigen Fundus Requisiten und Kostüme früherer Inszenierungen. Am vorletzten Tag besuchten sie den Domowina-Verlag. In der Smoler´schen Verlagsbuchhandlung lasen sie sich gegenseitig aus sorbischen Büchern vor und in der Redaktion der sorbischen Abendzeitung Serbske Nowiny erfuhren sie, wie die Kinderbeilage Dźěćiznak entsteht.

Am Freitagnachmittag endete der Kurs mit einer kleinen Präsentation der Schüler vor ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern.

0102030405060707a0809101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142  

 

Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel